Loading...

SHM 2016


Sunninger Hallenmasters 2016
 
2. Internationales Sunninger Hallenmasters für Junioren der DJK Sonnen e. V.  2016

13. - 14. Februar 2016

Dreifachhalle Waldkirchen

Liebe Freunde des Hallenfußballs, 


die Planungen zum Sunninger Hallenmasters 2016, sind abgeschlossen. Die Teilnehmer stehen fest. Es ist uns erneut gelungen, den vielen Jugendfußballern unserer  Region ein namhaftes besetztes Jugendturnier anbieten zu können. 48 Jugendmannschaften mit ca. 520 Jugendfußballern im Alter von 6 bis 15 Jahren werden  sich im sportlichen Wettkampf messen. Sie kommen aus Österreich und Deutschland. Junioren aus dem Allgäu und  von der Landeshauptstadt gehören ebenso zu Gästen der DJK Sonnen wie zahlreiche Vereine aus dem Landkreis Passau, Freyung-Grafenau , aus Niederbayern und Bayern.

Spielpläne G-Jugend

Spielpläne F-Jugend

Spielpläne E-Jugend

Spielpläne D-Jugend

Spielpläne C-Jugend


Union Putzleinsdorf siegt bei U15 und U7, ESV Wels U9-Sieger, Waldeck-Obermenzing bei U11 und TSV Karath Lappersdorf bei U13 souverän 

 

Ein voller Erfolg war das 2. Sunninger Hallenmasters der DJK Sonnen, das auch in diesem Jahr wieder namhafte Gegner präsentieren konnte. Insgesamt 48 Mannschaften mit ca. 500 Spielern gingen in der Waldkirchner Berufsschulhalle an den Start und 

Den Beginn machten die Jüngsten Fußballcracks (G-Jugend). Hier konnten sich die beiden spielstärksten Mannschaften verdient für das Finale qualifizieren. Letztlich setzten sich die Nachwuchskicker der Union Putzleinsdorf knapp gegen den FC Sturm Hauzenberg durch.

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die U11-Jugendlichen des SV Waldeck-Obermenzing. Sie gewannen erwartungsgemäß souverän ihre Spiele in Vorrunde und Halbfinale und hielten sich auch im Finale gegen den FC Ruderting schadlos.

Den ersten Tag beschlossen die U15-Kicker. Weite Anfahrtswege nahmen der SV München-Laim und der TV Haldenwang (Allgäu) für ihre Teilnahme in Kauf. Den Titel machten sich jedoch zweit Oberösterreichische Mannschaften unter sich aus. Nach einem spannendem „Rittern“ (6-m-Schießen) war letztlich die Union Putzleinsdorf die glücklichere Mannschaft und entführten den Siegerpokal mit ins Mühlviertel.

In den zweiten Turniertag starteten die Jungs und Mädchen der U9. Auch hier dominierte eine Mannschaft aus dem Nachbarland. Knapp, aber nicht unverdient behielt am Ende der ESV Wels die Oberhand, der sich mit 1:0 gegen die „Heimmannschaft“ des TSV Waldkirchen durchsetzen konnte.

Sehenswerten Fußball konnten die Zuschauer im Abschlussturnier der U13 verfolgen. Maßgeblichen Anteil hatten hier die Jungs des TSV Kareth Lappersdorf, die zunächst noch in der Vorrunde Waldkirchen knapp bezwingen konnten, letztlich aber im Finale die Hausherren klar mit 3:0 in die Schranken wiesen.

Die U13-Mannschaft der Gastgeber zeigte sich nach dem Gewinn des Bezirkstitels am Vortag etwas kraftlos und belegte – zwar ungeschlagen – lediglich den fünften Platz.

Das Turnier wurde unterstütz durch